Mönchengladbach

Mönchengladbach


übersicht

Deutschland, Bundesland Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Düsseldorf, Kreisfreie Stadt Mönchengladbach

Mönchengladbach (bis 1960 amtlich München Gladbach)

Stadtteile:
Rheindahlen, Hehn, Holt, Hauptquartier, Rheindahlen-Land, Rheindahlen-Mitte, Wickrath, Wickrath-Mitte, Wickrath-West,Wickrathberg, Wanlo, Rheydt-West, Pongs, Schrievers, Grenzland-Stadion, Schmölderpark, Hockstein, Rheydt-Mitte, Schloss Rheydt, Bonnenbroich-Geneicken, Rheydt, Mülfort, Heyden, Geistenbeck, Odenkirchen, Odenkirchen-West, Odenkirchen-Mitte, Sasserath, Volksgarten, Lürrip, Hardterbroich-Pesch, Bungt, Neuwerk, Bettrath-Hoven, Flughafen, Neuwerk-Mitte, Uedding, Giesenkirchen, Giesenkirchen-Nord, Schelsen, Giesenkirchen-Mitte, Hardt, Hardt-Mitte, Venn, Hardter Wald, Stadtmitte, Windberg, Eicken, Am Wasserturm, Gladbach, Waldhausen, Westend, Dahl, Ohler

Nachbargemeinden
Schwalmtal, Viersen, Willich, Korschenbroich, Jüchen, Erkelenz und Wegberg


02.08.1907

Der Zentrumspolitiker Johann Giesberts veröffentlicht die Ergebnisse einer Umfrage unter 5000 Heimarbeiterinnen, die im Raum München-Gladbach (Mönchengladbach) durchgeführt wurde. Danach verdient eine 27jährige unverheiratete Frau, die seit fünf Jahren Buckskinhosen näht und täglich 12 bis 13 Stunden arbeitet, bei Mithilfe der Mutter 11 bis 12 Mark wöchentlich; eine Arbeiterin ohne Mithilfe verdient sechs Mark wöchentlich. Von diesem Wochenverdienst geht der Aufwand für Licht und Brand, Zutaten, Maschinenverschleiß usw. ab.


21.05.1917

In Mönchengladbach wird der Landwirt Wilhelm Dreßen zu drei Monaten Gefängnis verurteilt, weil er seine Milch vor dem Verkauf mit bis zu 50% Wasser verdünnt hatte.


22.08.1917

Zu einem Monat Gefängnis wird in Mönchengladbach der Schneider Heinrich Bolten verurteilt, weil er betrugswürdige Wahrsagerei betrieben habe. Erschreckend komme hinzu, dass der Wahrsager selbst nicht geglaubt habe, was er den Leuten weissagte, meint das Gericht.


31.07./01.08.1942

Bei einem Nachtangriff am 31.07.1942/01.08.1942 X1D-WS Operation Düsseldorf auf Düsseldorf werden große Teile der Innenstadt zerstört.
An diesem Angriff sind auf Alliierter Seite beteiligt:
113 viermotorige Avro 683 Lancaster (Schwerer) Bomber von der 44 Squadron, X1D KM-L, Operation Düsseldorf. Hierbei stürzte die Maschine Serial Number L7537 in der Nähe von Mönchen-Gladbach ab. Die Besatzungsmitglieder F/S Tetley und Sgt. Gardiner Südafrikaner aus Durban und Harrismith dies beiden hatten zuvor in der 50 Squadron gedient. sowie Sgt. E. Forman KIA Sgt. J. MMacmahon KIA Sgt. EBEgan RCAF KIA F / S G. Kelly DFM serviert KIA Sgt. P. Rix wurden auf den Reichswald War Cemetery Kleve, Nordrhein Westfalen beigesetzt.


Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Unterscharführer
Althaus Friedrich (Richard)
* 30.07.1911 in Mönchengladbach
letzter bekannter Wohnort: Mönchengladbach
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz u. KL Buchenwald

SS-Standartenführer
d'Alquen Gunter
* 24.10.1910 Essen
+ 15.05.1998 Mönchengladbach-Rheydt
vor 1945 NS-Journalist und Herausgeber des SS-Organs Das Schwarze Korps

SS-Schütze
Finken Heinrich
* 04.08.1901 in Mönchengladbach-Wickrathberg
† 29.10.1960 in Mönchengladbach-Rheydt
vor 1945 Angehöriger des Kommandanturstab im KL Auschwitz

SS-Unterscharführer
Fränzen Reinhard
* 15.02.1904 in Mönchengladbach-Rheydt
† 20.07.1953 in Mönchengladbach-Rheydt
vor 1945 Angehöriger der ZBL (Abt. Tiefbau u. Straßenmeisterei) im KL Auschwitz

SS-Rottenführer
Gerhards Ernst
* 18.12.1891 in Mönchengladbach-Rheydt
† 25.01.1962 in Mönchengladbach-Rheydt
vor 1945 Angehöriger des SS-Totenkopf-Sturmbann im KL Auschwitz


SS-Ogruf. u. Generalleutnant der Waffen-SS
Glücks Richard
* 22.04.1889 in Odenkirchen
† 10.05.1945 Marine Lazarett Flensburg-Mürwik
vor 1945 Inspekteur der Konzentrationslager


SS-Unterscharführer
Jansen Walter
* 20.02.1909 in Rheydt (Mönchengladbach)
† 18.07.1982 in Mönchengladbach
ab März 1944 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz


SS-Rottenführer
Lange Hermann (Hubert)
* 26.07.1907 in Mönchengladbach
letzter bekannter Wohnort: Mönchengladbach
vor 1945 Angehöriger der Wachmannschaft im KL Auschwitz


SS-Maid (SS-Gefolge)
Moschko Luzia geb. Halata
* 05.10.1910 in Breslau
letzter bekannter Wohnort: Mönchengladbach
ab 01.12.1942 Angehörige der Lagermannschaft im KL Auschwitz


Mitbürger der Gemeinde die hier geboren oder gelebt haben und zwischen 1933 bis 1945 verfolgt, deportiert sowie zu schaden gekommen sind

Wohnort: Mönchengladbach
Gebiet: Preußen, Rheinprovinz, Regierungsbezirk Düsseldorf Stadtkreis Mönchengladbach
Name:
Rosenbaum Henriette


Namensliste

Goldschmidt Hedwig geb. Levy
* 10.07.1887
Erkelenz
Stadtlohn (Mönchengladbach & Rheydt)
Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Münster, Kreis Borken
.
Deportation
11.12.1941 Düsseldorf - Ghetto Riga
Todesdatum/-ort 00.07.1944 Ghetto Riga
   
Reinemann Max
* 12.08.1883 in
Treuchtlingen
Wohnort: Mönchengladbach
+ Cosel, für tot erklärt
Emigration: Belgien
dep. 29.08.1942 Durchgangslager Mechelen (Malines) - Durchgangslager Cosel (Kozle)
Organisation Schmelt

Wil

Willner Hellmuth (Eddie)
* 15.08.1926
Mönchengladbach
Wohnort: Falls Church (USA
+ 30.03.2008 Falls Church (
Grab : Arlington National Cemetery)
Emigration: 1939 Belgien
dep.
11.09.1942 Internierungslager für Juden und unerwünschte Elemente Drancy - Konzentrationslager Auschwitz (Außenlager Blechhammer)
überstellt: 1944 Außenlager Blechhammer - Konzentrationslager Buchenwald (Außenlager
Langenstein-Zwieberge)
nach 1945: Major US-Armee