Größere Karte anzeigen

Übersicht

Polen, Woiwodschaft Schlesien, Kreisfreie Stadt Bielsko (Bielitz)

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Bielitz 1312, als ihm das Stadtrecht verliehen wurde. Zu dieser Zeit bestand es aus lediglich 56 Häusern.

Von August 1939 bis zum 20. November 1939 war Bielsko einer der Einsatzorte der Einsatzgruppe I der SS unter der Führung von Bruno Streckenbach. Damals wurde auch die Synagoge in die Luft gesprengt, die jüdischen Einwohner in Biala ghettoisiert und später zum Konzentrationslager Auschwitz abtransportiert.
Am 11. Februar 1945 erreichte die Rote Armee Bielsko.

Die Doppelstadt Bielitz-Biala entstand erstmals am 1. Juli 1941, als die östlich der Bialka gelegene Stadt Biala mit Bielitz zusammengelegt wurde.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Vereinigung rückgängig gemacht, jedoch bereits am 1. Januar 1951 wurden die Städte Bielsko und Biała erneut zu Bielsko-Biała vereinigt.

Täter und Mitläufer 1933-1945

23.12.1940

Mit diesem Transport werden ? "Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Nach der Übernahme ins Lager erhält 1 "Häftling" die Häftlingsnummer 7816

16.06.1941

Mit diesem Transport werden ? "Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Gestapo Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 3 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 17245 - 17247

05.07.1941

Mit diesem Transport werden ? "Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Gestapo. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 2 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 17813 u. 17814

23.07.1941

Transport
Mit diesem
Transport werden ? "Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Gestapo des Regierungsbezirks Kattowitz Nach der Übernahme ins Lager erhalten 2 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 18312 u. 18313

Transport
Mit diesem
Transport werden 19 "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Gestapo des Regierungsbezirks Kattowitz Nach der Übernahme ins Lager erhalten 19 "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 18314 - 18334

01.08.1941

Mit diesem Transport werden ? "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Gestapo des Regierungsbezirks Kattowitz Nach der Übernahme ins Lager erhalten 33 "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 19862 - 19894

21.08.1941

Mit diesem Transport werden ? "Erziehungshäftlinge" u. "politische Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Gestapo Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die 28 Übernommenen "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 20113 - 20140. Der ins Lager Übernommene "politische Häftling" erhält die Häftlingsnummer 20141.

23.08.1941

Mit diesem Transport werden ? "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Gestapo Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhält 1 "Erziehungshäftling" die Häftlingsnummer 20190

26.08.1941

Mit diesem Transport werden ? "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Gestapo des Regierungsbezirks Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhält 1 "Erziehungshäftling" die Häftlingsnummer 20269

01.09.1941

Mit diesem Transport werden ? "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Gestapo des Regierungsbezirks Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die 22 Übernommenen "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 20330 - 20351. Der mit diesem Transport eingewiesene "Häftling Häftlingsnummer 20348 wird am 04.12.1941 zum zweiten Mal ins KL eingewiesen.

06.09.1941

Transport
Mit diesem
Transport werden 2 "Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Gestapo des Regierungsbezirks Kattowitz Nach der Übernahme ins Lager erhalten 2 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 20515 u. 20516

Transport
Mit diesem
Transport werden 3 "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Gestapo des Regierungsbezirks Kattowitz Nach der Übernahme ins Lager erhalten 3 "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 20517 - 20519

09.09.1941

Mit diesem Transport werden 5 "Erziehungshäftlinge" u. 1 "politischer Häftling" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Gestapo Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die 5 Übernommenen "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 20527, 20528 u. 20530 - 20532. Der ins Lager Übernommene "politische Häftling" erhält die Häftlingsnummer 20529.

13.09.1941

Mit diesem Transport werden 4 "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstelle. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 4 "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 20747 - 20750

20.09.1941

Mit diesem Transport werden 32 "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Gestapo des Regierungsbezirks Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 32 "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 21019 - 21050

22.09.1941

Mit diesem Transport werden ? "Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte auf Weisung der Stapoleitstelle aus Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die 3 Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 21051 - 21053

16.10.1941

Mit diesem Transport werden 34 "Erziehungshäftlinge" ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstelle aus Bielitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 34 "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 21784 - 21817

28.10.1941

Transport
Mit diesem
Transport werden 24 "Erziehungshäftlinge" ins KL Auschwitz deportiert.
Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstelle
Kattowitz u. Bielitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die 24 Übernommenen "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 22305 - 22328

Transport
Mit diesem
Transport werden 4 "Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstelle Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die 4 Übernommenen "Häftlinge" die Häftlingsnummern 22329 - 22332 (siehe auch 17.12.1941 u. 17.01.1942)

03.11.1941

Mit diesem Transport werden ? "Häftlinge" aus Bielitz ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstelle Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhält 1 "Häftling" die Häftlingsnummer 22398

14.11.1941

Mit diesem Transport werden 27 "Erziehungshäftlinge" aus Bielitz, Beuthen u. Gleiwitz ins KL Auschwitz deportiert. Die "Erziehungshäftlinge" waren von der Stapoleitstelle Kattowitz eingewiesen worden. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 27 Übernommene "Erziehungshäftlinge" die Häftlingsnummern 22658 - 22684

20.11.1941

Mit diesem Transport werden 2 "Häftlinge" aus Bielitz u. Gleiwitz ins KL Auschwitz deportiert. Es handelt sich um 1 jüdischen Häftling u. 1 Erziehungshäftling. Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstelle Kattowitz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten 2 Übernommene "Häftlinge" die Häftlingsnummern 22738 u. 22739

25.11.1941

Mit einem Transport werden 3 "Erziehungshäftlinge" ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstellen aus Bielitz u. Oppeln. Die 3 ins Lager Übernommenen "Erziehungshäftlinge" erhalten bei der Übernahme ins Lager die Häftlingsnummern 23225 - 23227

04.12.1941

Transport
Mit einem
Transport werden 26 "Erziehungshäftlinge" ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstelle Kattowitz aus Bielitz. Die 26 ins Lager Übernommenen "Erziehungshäftlinge" erhalten bei der Übernahme ins Lager die Häftlingsnummern 23659 - 23684

Transport
Mit diesem
Transport wird 1 "Erziehungshäftling" aus Bielitz zum zweitenmal ins KL Auschwitz deportiert. Das erste Mal ist er am 01.09.1941 eingeliefert worden. Er erhält nach seiner Übernahme ins Lager die Häftlingsnummer 20348