Isle of Man

Internierungslager

Völkerrechtlicher Status
Die Isle of Man ist weder Teil des Vereinigten Königreiches, noch eine Kronkolonie, sondern als Kronbesitz (engl. crown dependency) unmittelbar der britischen Krone unterstellt. Als solcher ist sie auch kein Mitglied der Europäischen Union. Dennoch gilt ein Teil des EU-Rechts auf der Insel, und die Isle of Man nimmt an der Zollunion teil.
Die ansonsten autonome Isle of Man ist dem Vereinigten Königreich in einem Suzeränitätsverhältnis unterstellt, bei dem Letzeres die weltweite außen- und sicherheitspolitische Vertretung für den Inselstaat übernimmt.

Die vergleichsweise isoliert vom britischen Festland gelegene Isle of Man war prädestiniert, da sie als beliebtes Ferienziel auch eine große Anzahl an Unterkünften bot. Insgesamt wurden 25.000 Emigranten in meist provisorisch eingerichtete Lager auf den britischen Inseln eingewiesen.


Namensliste von Internierten


O

Oppenheim Leo
* 18.04.1903 Bad Hersfeld
Wohnort Bebra Pfarrstraße 21 und St Kilda (Melbourne)
Inhaftiert 12.11.1938 – 12.04.1939 Konzentrationslager Buchenwald
Emigration 01.08.1939 England (Interniert unter anderem auf der
Isle of Man)
Transport 10.07.1940 mit Truppentransporter
HMT Dunera ab Liverpool - Australien
00.09.1940 – 12.01.1941
Internierungslager Hay in New South-Wales
13.01.1941 – 08.10.1942 Internierungslager
Tatura im Bundesstaat Victoria