Größere Karte anzeigen

Allgemeines

Serbien, Provinz Vojvodina, Okrug Srem (Syrmien), Opština Ruma

Ruma liegt am Rand des fruchtbaren ostsyrmischen Lössplateaus in der pannonischen Tiefebene südlich der Donau und Fruška Gora und nördlich der Saveniederung.
Als eine der ersten deutschen Gemeinden entsteht durch Einsiedlung deutscher Kolonisten Ruma im Jahre 1746. Diese Kolonisten kamen aus dem Gebiet des bayrisch-fränkischen Bamberg.

1934 hatte die Stadt Ruma 13.893 Einwohner.

August 1943
Das 2. und 3. Batallion der syrmischen Abteilung verübten einen Anschlag auf die Bahnlinie Ruma - Sabac. Sie hielten den Zug auf und im Kampfgeschehen kamen 20 feindliche Soldaten und Eisenbahner ums Leben. Die zur Hilfeleistung von den Okupatoren entsandten Kräfte aus Platicevo, wurden aufgehalten und zurückgeschlagen. 13 angehörige Zivilisten des Okupators wurden erschossen. Es wurde viel Kriegsmaterial, Waffen und Ausrüstung erbeutet. Der Kampf dauerte ca. 15 Minuten.

Von Rumaer Bürgern kamen folgende um:
Emmerich Frank, Postbeamter
Franz Schnur, Lokomotivführer
Stefan Reger, Kondukteur
Wilhelm Prinz, SS-Mann auf Urlaub (aus Voganj)

Auf der Bahnlinie zwischen Ruma und Kraljevci wurden zwei Güterzüge in die Luft gesprengt.

Aus Ruma wurden 224 Juden und mehr als 100 Zigeuner in Konzentrationslager verschleppt.

Ruma wurde von der 16. Vojvodiner Division unter Mithilfe der 5. Vojvodiner Brigade der 36. Division, sowie des Artillerie-Regimentes der Roten Armee befreit.

Ein Teil der Familie Djurkowitsch aus Ruma wurde Ende 1945 im Zwangslager Svilara interniert.

Das berüchtigte Zwangslager »Svilara« lag im südwestlichen Teil von Srem. Mitrovica und unweit vom linken Ufer der Save. Der ganze Komplex soll mal ein holzverarbeitender Betrieb oder ein Sägewerk gewesen sein. Die »Svilara« war mit einem Bretterzaun und einem einreihigen oder zweireihigen Stacheldrahtzaun ca. zwei meter hoch umgeben. Die Fluchtmöglichkeit war gering, da mehrere Wachtposten aufgestellt waren. Wenn Fluchtversucher erwischt wurden, wurden sie kurzerhand erschossen.
Die beim Fluchtversuch Gefangen genommen wurden, wurden einfach erschlagen, erstochen oder geschlachtet, d.h. es wurde ihnen die Luftröhre und Halsschlagader durchtrennt.

Neuer Vielvölkerstaat [8.347 KB]

Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Sturmmann
Braun Karl
* 17.10.1910 in Ruma
† 10.07.1947 in Garmisch-Partenkirchen
vor 1945 Angehöriger des SS-T. Stuba. im KL Auschwitz

SS-Schütze
Dilmetz Stefan
* 26.04.1923 in Ruma
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz

SS-Sturmmann
Djurkowitsch Otto
* 26.02.1911 in Ruma
letzter bekannter Wohnort: Ruma Lorenzigasse
vor 1945 Angehöriger des SS-Totenkopf-Sturmbann im KL Auschwitz

SS-Sturmmann
Dorn Martin
* 28.11.1925 in Ruma
ab 01.12.1942 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz

SS-Rottenführer
Dreer Josef
* 11.04.1912 in Ruma
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz

SS-Rottenführer
Brandauer Bruno
* 15.05.1909 in Ruma
+ 23.06.1976 in Wasserburg/Inn
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz

SS-Unterscharführer
Bonigut Georg (Paul)
* 13.12.1913 in Ruma
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz u. NL Charlottengrube


SS-Sturmmann
Fischer Johannes
* 06.09.1914 in Ruma
ab September 1942 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz


SS-Sturmmann
Frank Anton
* 27.11.1924 in Ruma
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz

SS-Schütze
Frank Josef
* 11.10.1922 in Ruma
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz


SS-Sturmmann
Habenschuss Franz
* 13.01.1916 in Ruma
† 11.02.1945 bei Reppenow
vor 1945 Angehöriger des 5./SS-T-Stuba. im KL Auschwitz I u. NL Lagischa


SS-Rottenführer
Hermann Adam
* 09.06.1913 in Ruma
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz


SS-Rottenführer
Hermann Josef
* 04.07.1913 in Ruma
ab 10.01.1943 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz


SS-Sturmmann
Hummel Johann (Hans)
* 29.08.1923 in Ruma
† 06.02.2015
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz u. NL Ohrdruf


SS-Rottenführer
Hummel Stefan
* 16.06.1921 in Ruma
† 04.11.1944 Ujszasz, H.V.Pl.d.2.