Lengerich

Lengerich


Übersicht

Deutschland, Bundesland Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Münster, Kreis Steinfurt

Lengerich ist eine Mittelstadt im Kreis Steinfurt im Norden Nordrhein-Westfalens.
Die Stadt liegt zwischen Münster im Süden und Osnabrück im Norden, am Südhang des Teutoburger Waldes.
Zu Lengerich gehören die Stadtteile Antrup, Aldrup, Exterheide, Hohne, Intrup, Niederlengerich, Niedermark, Ringel, Schollbruch, Settel, Stadtfeldmark und Wechte.


Nationalsozialismus

Auch hier sind am Abend des 10. November 1938, am Tag nach der Reichs-Progromnacht, die Fensterscheiben eingeworfen worden. Niedergebrannt worden ist die Synagoge wohl nur aus einem Grund nicht: Bei der dichten Bebauung wären auch andere Häuser in Mitleidenschaft gezogen worden.
Bereits am Nachmittag des 10. November 1938 sind Hermann Abrahamson, Eugen Albersheim sowie Felix und Norbert Neufeld im Rathauskeller inhaftiert worden. Auf Anordnung des Bürgermeisters, der einer entsprechenden Anweisung der Staatspolizei Folge leistete.
Gewalttätige Angriffe richteten sich am Abend dieses Tages gegen die Familien Mildenberg und Meyer. Ebenfalls ins Visier der örtlichen Nazis geriet – zum wiederholten Mal – die Familie Albersheim. Deren Haus stand dann in der Nacht in Flammen. Die anrückende Feuerwehr wurde mit den Worten begrüßt: Das laß mal schön brennen!.


Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Schütze
Huppertz Karl
* 13.12.1903 in Bonn
† 04.03.1970 in Lengerich
vor 1945 Angehöriger des SS-Totenkopf Sturmbann im KL Auschwitz, NL Jawischowitz und Golleschau


Mitbürger der Gemeinde die hier geboren oder gelebt haben und zwischen 1933 bis 1945 verfolgt, deportiert sowie zu schaden gekommen sind.


Abr

Abrahamson Hermann
* 10.09.1906
Lengerich
Wohnort Lengerich u.
Krefeld Uerdingen a. Rh.
dep. 13.12.1941 Münster - Ghetto Riga
Ankunft Rangierbahnhof Skirotawa bei Riga am 15.12.1941 gegen 23 Uhr
verschollen

Ant

Antowil Abraham
* 10.05.1895
Wilna
Lengerich
Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Münster, Kreis Steinfurt
.
Deportiert 13.12.1941 ab Münster - Osnabrück – Bielefeld - Ghetto Riga
Ankunft Rangierbahnhof Skirotawa bei Riga am 15.12.1941 gegen 23 Uhr