Behrens Adolf

Lügde

Geb.Datum
10.07.1885

Geb.Ort
Rethen

Geb.Land
Niedersachsen, Landkreis Gifhorn, Samtgemeinde Papenteich

Schule/Ausbildung

Beruf
Behrens Adolf (Halbjude) war selbständiger Malermeister/Anstreicher in Lügde.
Nach dem Ausschluss aus der Handwerkskammer Bielefeld, hat er als einfacher Maler in Hannover gearbeitet und in Lügde gewohnt.

Familienstand
verheiratet

Eltern

Geschwister

Ehepartner
Behrens Johanna, geb. Hirsch, Schneiderin, ist ebenfalls mit gleichem Datum und Transport nach Riga verschleppt worden. Sie sind dort umgebracht worden. Der Tod wurde durch das Amtsgericht Steinheim auf den 31.12.1945 festgelegt.

Kinder

Verwandtschaftsverhältnis

Adresse
Lügde (Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Detmold, Kreis Lippe)

Emigration

Deportation
am
13.12.1941 ab Münster - Osnabrück - Bielefeld nach Riga, Ankunft Riga am 16. 12. 1941

Lager
Ghetto Riga

Sterbeort

Todestag
31.12.1945 vom Amtsgericht Steinheim für tot erklärt

Rechtsgrundlage

Bemerkungen
In dem
Transport am 13.12.1941 ab Münster - Osnabrück - Bielefeld nach Riga befanden sich nach Transportliste 1.031 deportierte Personen