Willingen/Waldeck

Zwangsarbeitslager

Deutschland, Bundesland Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Waldeck-Frankenberg

Firma Braukmann, Schieferbergbau

Nachgewiesen werden können Zwangsarbeiter ab Oktober 1944 - bis zur Befreiung durch alliierte Truppen am 4. April 1945

Aus Akten und Zeugenaussagen nach 1945 geht hervor, das es sich bei den Zwangsarbeitern überwiegend um Mindener Halbjuden, Sinti, Kommunisten und andere Oppositionelle gehandelt hat, und nach der geltenden Rassenlehre wehrunwürdig waren.

Namensliste der Häftlinge


P

Pohl Karl
* 21.04.1903 Minden
Wohnort Minden
ab April 1944 - Oktober 1944 Zwangsverpflichtung OT-Lager Störmede bei Lippstadt (Flugplatzkommando Störmede)
Oktober 1944 - 04.04.1945 Zwangsverpflichtung
Firma Braukmann, Schieferbergbau Willingen/Waldeck