Größere Karte anzeigen

Übersicht

Österreich, Bundesland Oberösterreich, Politischer Bezirk Schärding

Ab 1040 ist die Mutterpfarre Mosiliskirchen genannt, seit 1136 findet die Hofmark als noch heute erhaltener historischer Ortskern Erwähnung. Seit Gründung des Herzogtums Bayern war der Ort bis 1779 bayrisch und kam nach dem Frieden von Teschen mit dem Innviertel (damals 'Innbaiern') zu Österreich. Während der Napoleonischen Kriege wieder kurz bayrisch, gehört er seit 1814 endgültig zu Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Maid (SS-Gefolge)
Mandl Maria* 10.01.1912 in Münzkirchen
t 24.01.1948 in Krakau (Montelupich-Gefängnis)
Vor 1945 Angehörige der Lagermannschaft im KL Lichtenburg, KL Ravensbrück, KL Auschwitz u. NL Mühldorf