Größere Karte anzeigen

Übersicht

Österreich, Bundesland Steiermark, Landeshauptstadt der Steiermark

Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Hauptscharführer
Carstens Johann (Hans)
* 14.05.1901 in Wien
† 27.09.1970 in Graz
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz u. KL Monowitz

SS-Hauptsturmführer u. SS-Sturmbannführer der Waffen SS
Ehrenberger Raimond Dr. dent.
* 06.08.1893 in Wien
† 14.10.1974 in Graz
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Oranienburg, KL Sachsenhausen u. KL Auschwitz

SS-Unterscharführer
Engler Hans (Johann)
* 31.05.1909 in Graz
† 1960 vom AG Rottweil für tot erklärt
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz


SS-Hauptsturmführer u. SS-Hauptsturmführer dR Waffen-SS
Fischer Franz
* 19.01.1913 in Graz
†18.02.1945 bei der Ziegelei Neukirch bei Breslau
vor 1945 Angehöriger im Stab Ab. XVI


SS-Hauptsturmführer
Fischer Karl-Josef Dr. med et jur.
* 14.03.1904 in Graz
letzter bekannter Wohnort: Graz
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz, KL Sachsenhausen, KL Majdanek, KL Neuengamme u. SS Einheiten


SS-Hauptsturmführer
Heschl Erwin Dr. med.
* 28.11.1911 in Graz
letzter bekannter Wohnort: Knittelfeld
vor 1945 Lagerarzt im KL Auschwitz u. Lagerarzt im KL Mauthausen u. Arzt in der 5. SS- PzDiv „Wiking"


SS-Unterscharführer
Kleindienst Karl
* 26.02.1903 in Graz
† 02.09.1958 in Graz
vor 1945 Angehöriger des
SS-T. Stuba. im KL Auschwitz

SS-Oberführer
Müller-Haccius Otto Dr. jur.
* 21.09.1895 in Nienburg
† 07.05.1988 in Hameln
vor 1945 Regierungspräsident in Graz u. Kattowitz
nach 1945 Ratsherr in Hameln u. Mitglied des Niedersächsischen Landtags

12.11.1918

Am 12. November 1918 proklamierte Ludwig Oberzaucher, Sozialdemokrat, vom Balkon des Schauspielhauses vor einer großen Menschenmenge am Freiheitsplatz die Republik.

07.06.1920

Bei Demonstrationen in der österreichischen Stadt Graz gegen Wucherpreise bei Obst und Gemüse werden 15 Menschen getötet und zahlreiche Personen verletzt.

25.07.1938

Anlässlich einer Feier am 25. Juli 1938, in der die steirischen Nationalsozialisten mit dem Motto „Und ihr habt doch gesiegt“ der Putschisten des Jahres 1934 gedachten, verlieh Hitler der Stadt den Titel „Stadt der Volkserhebung“.

12.12.1941

Mit diesem Transport werden 4 jugoslawische "Häftlinge" ins KL Auschwitz deportiert. Die Einweisung erfolgte durch die Stapoleitstelle aus Graz. Nach der Übernahme ins Lager erhalten die Übernommenen 4 "Häftlinge" die Häftlingsnummern 24244 - 24247