Größere Karte anzeigen

Übersicht

Tschechien, Region Olomoucky kraj, Okres Jesenik

Die erste urkundliche Erwähnung von Serksdorf erfolgte im Jahre 1290 als Besitz der Herrschaft Johannesberg.

Nach dem Münchner Abkommen wurde Sörgsdorf dem Deutschen Reich zugeschlagen und gehörte von 1939 bis 1945 zum Landkreis Freiwaldau.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die Umbenennung in Serksdorf und die Vertreibung der deutschen Bewohner. Im Jahre 1948 wurde der Ortsname in Uhelna geändert. 1949 wurden Hranicky, Cerveny Dul und Nove Vilemovice eingemeindet. Das an der polnischen Grenze gelegene Dorf Hranicky wurde aufgegeben und verfiel. Mit Beginn des Jahres 1961 kam die Gemeinde zum Okres Sumperk und wurde 1985 nach Javornik eingemeindet. Seit 1990 besteht die Gemeinde Uhelna wieder und seit Beginn des Jahres 1996 gehört sie zum Okres Jesenik.

Täter und Mitläufer 1933-1945

SS-Unterscharführer
Kinne Viktor (Friedrich)
* 11.05.1902 in Sörgsdorf
März 1941 - März 1943 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz