Haus der Waffen-SS

Auschwitz Haus der Waffen-SS


Beschreibung


ehemaliges ss Führerheim 2012

Das Haus der Waffen-SS, etwa 10 Minuten vom Stammlager entfernt, ist das umgebaute ehemalige Hotel Deutsches Haus, bis Ende 1940 Deutsches Haus genannt. Es dient als Kasino der SS und der Angestellten der I.G. Farben
Vom Lager war es nicht weit entfernt, Zutritt hatten nur Deutsche, und die Arbeit mussten weibliche Häftlinge der Zeugen Jehovas verrichten.


Das Deutsche Haus’ am Bahnhofsplatz war das beliebteste Lokal der SS- Männer. Direkt gegenüber dem Bahnhof gelegen und ausdrücklich Deutschen vorbehalten, diente es - seit Anfang 1941 ‚Haus der Waffen- SS genannt – als Gasthaus für die Lager- SS und als Hotel für hochrangige auswärtige Gäste der Kommandantur...im oberen Stockwerk des Gebäudes wurden im Sommer 1943 Vorkehrungen für einen besonderen Gast getroffen: Heinrich Himmler ließ für sich und seinen Adjutanten Wolff im Haus der Waffen- SS eine eigene Wohnung mit Arbeitszimmer, Schlafzimmer und Bad einrichten. Zum feudalen Ambiente gehörten eine Polstergarnitur und schwere Gobelins, außerdem Möbel aus Massivholz...
Eine weitere, großzügigere, Residenz für ihn und seine Generalität war im Komplex des KZ Auschwitz II, im Kommandanturbereich, des SS- Gutsbezirks Auschwitz vorgesehen.
Offenkundig hatte er 1943 aber durchaus vor, sich länger am Ort aufzuhalten, denn die Wohnungspläne fielen in die Zeit, als Auschwitz im staatlichen Vernichtungsprogramm zum zentralen Schauplatz der ‚Endlösung der Judenfrage’ wurde, eine Entwicklung, die Himmler womöglich aus der Nähe verfolgen wollte“


Täter

SS-Unterscharführer
Hackenjos Adolf
* 06.02.1910 in Triberg
letzter bekannter Wohnort: Triberg u. München
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Buchenwald, KL Auschwitz u. KL Mittelbau-Dora


SS-Unterscharführer
Malysch Erich
* 23.08.1910 in Swietochlowice
ab 1941 Angehöriger des SS-Totenkopf-Sturmbann im KL Auschwitz u. NL Neu-Dachs
(zeitweise Bote der Kommandantur, Nachtportier im Haus der Waffen-SS)

SS-Unterscharführer
Mautner Alois
* 09.04.1922
vor 1945 Angehöriger der Lagermannschaft im KL Auschwitz
(zeitweise Ordonnanz im Haus der Waffen-SS)

Oberleutnant der Luftwaffe und SS-Sturmbannführer
Schumann Horst Dr.
* 01.05.1906 in Halle an der Saale
† 05.05.1983 in Frankfurt am Main
15.04.1943
Polizeiliche Abmeldung Schumanns von Halle nach Auschwitz zum „Haus der Waffen-SS"